Posts Tagged ‘startupweekend’

Startup Weekend kommt nach Hamburg: 27. – 29.05.2011

Startup Weekend Hamburg

Endlich komme ich dazu auch über diesen Weg das Startup Weekend Hamburg 2011 anzukündigen! Da wir nach unseren ersten Erfahrungen, die wir letztes Jahr während des Startup Weekends Kopenhagen machen konnten, so begeistert waren, haben wir uns dazu entschieden das Event auch nach Hamburg zu holen. Dieses Jahr ist es nun endlich so weit: Seit ca. 4 Wochen sind wir dabei mit einer super Gruppe an Organisatoren, der Non-Profit Organisation Startup Weekend und Alex Farcet von Startup Bootcamp das Startup Weekend Hamburg 2011 zu organisieren.

Wer das Konzept eines Startup Weekends noch nicht kennt, hier kurz, um was es geht: Startup Weekends sind 54-stündige Non-Profit Events die überall auf der Welt Leute an einem Wochenende zusammenbringen, um Ideen in die Realität umzusetzen. Unter dem Motto: ”Build Community. Start Companies. No Talk. All Action.” stellen die Teilnehmer Freitag abends Geschäftsideen vor, stimmen über die besten ab und arbeiten das ganze Wochenende in Teams an der Umsetzung dieser Ideen. Sonntag abends werden die Ergebnisse vor einer hochkarätigen Jury präsentiert und ein Gewinner Team gekürt. Es lohnt sich in jedem Fall mitzumachen. Egal ob ihr eine Idee schon lange im Kopf habt, die Ihr mal einem Realitäts-Check aussetzen wollt oder ob ihr einen Mitgründer für eure Gründungsidee sucht, Startup Weekend ist der Platz, an dem man Leute findet, die etwas bewegen wollen und die offen sind die verrücktesten Geschäftsideen an einem Wochenende umzusetzen!

Aus diesen Ideen können durchaus auch erfolgreiche Unternehmen entstehen. Ein Beispiel hierfür ist Memolane. 5 Monate nachdem Eric Lagier die Idee zur Social Media Zeitreise in Kopenhagen vorstellte, konnte sich Memolane $ 2 Mio. USD von zwei Venture Capital Unternehmen sichern.

Im Moment sind wir gerade Mitten im Prozess eine finale Location zu sichern und werden diese so bald wie möglich auf der Event Homepage veröffentlichen. Tickets gibt es bereits seit einigen Tagen und die ersten Leute haben sich bereits ihr Ticket gesichert. Alle Tickets beinhalten sowohl Essen als auch Getränke für das ganze Wochenende. Ihr braucht euch also keine Gedanken um Verpflegung zu machen, sondern könnt euch voll auf die Umsetzung eurer Ideen konzentrieren. Noch gibt es für schnell Entschlossene ein paar Early-Bird Tickets zum vergünstigten Preis – beeilt euch, bevor sie vergriffen sind!

Falls ihr irgendwelche Fragen habt, beantworten wir sie euch gerne hier in den Kommentaren, auf Twitter @swHamburg, auf facebook oder auf xing! Ausserdem findet Ihr auf der Event Homepage eine FAQ.

Hier noch mal die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Zeit: Freitag 27.05. abends bis Sonntag 29.05. abends

Ort: tbd (Hamburg)

Tickets: http://hamburg.startupweekend.org/tickets/

 

Folgendes Video entstand beim Startup Weekend in Philadelphia:


 

Memolane – Social Media Zeitreise

Memolane

Memolane.com, ein Social Media Start-up über das wir bereits berichtet haben, befindet sich nun seit circa einer Woche in der Beta-Phase. Ich hatte die Gelegenheit, während der letzten paar Tage, die Funktionen von Memolane zu testen und ich muss sagen, ich bin ziemlich begeistert.

Memolane aggregiert Inhalte von verschiedenen Social Media Angeboten wie Twitter, Facebook, Flickr oder Foursquare und stellt sie in chronologischer Reihenfolge auf einer Zeitachse dar. Dabei liegt der Fokus auf der Vergangenheit anstatt, wie bei vielen andere Social Media Diensten, auf der Gegenwart der Nutzer. Da die Authentifizierung der Dienste bequem über OAuth erfolgt, müssen Nutzer dabei keine Passwörter bereitstellen, was das Hinzufügen von Diensten erheblich erleichtert. Wenn alle Dienste in die persönliche Memolane integriert wurden, kann es mit der interaktiven Zeitreise los gehen. Durch die automatische Verbindung von Bildern, Statusupdates, Musik und anderen Inhalten lässt sich die Zeit zurückdrehen und Erlebnisse in einer interaktiven Art wieder erleben.

Memolane beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Inhalte einzelner Nutzer. Durch „Stories“ wird Memolane sozial, indem Freunde gemeinsam Geschichten erstellen können. War man bspw. zusammen mit Freunden im Sommerurlaub, können Bilder, Videos, Musik, Tweets, etc. zu einer gemeinsamen „Story“ beitragen, die man dann privat oder öffentlich teilen kann. Bei öffentlichen Stories braucht man keinen Memolane  Account, um durch die Story zu navigieren. Bei privaten Stories haben nur diejenigen Zugang, die zur Story beigetragen haben bzw. dazu eingeladen wurden. Memolane ermöglicht so alle Erinnerungen von gemeinsamen Urlauben, Feiern, oder sonstigen Erlebnissen gebündelt und interaktiv zu betrachten. So werden Fotos mit Lieblingsmusik verknüpft und Gedanken in Form von Tweets und Facebook Statusupdates wieder in die Erinnerung gerufen.

Leider ist es zurzeit noch nicht möglich Musik wiederzugeben während man durch die Vergangenheit navigiert. Allerdings funktioniert die sinnvolle Zuordnung von Inhalten erstaunlich gut und es macht großen Spaß auf Zeitreise in die eigene Vergangenheit und der von Freunden zu gehen. Die Möglichkeit Stories zu erstellen ist definitiv das Key-Feature von Memolane und ich bin gespannt wie die Integration von Musik und anderen Diensten in Zukunft optimiert wird.

Um sich ein besseres Bild von Memolane machen zu können, probiert es am besten einmal selber aus und navigiert durch die Entstehungsgeschichte von Memolane: http://bit.ly/crrhIX

Um einen Zugang für Memolane zu bekommen, meldet man sich am besten mit seiner Email Adresse für einen Beta-Account auf memolane.com an.

Hier gibts noch ein Video zu Memolane:

Memolane – Your time machine for the web from Memolane on Vimeo.

Startupweekend Stuttgart 24. – 26.09.2010

Startupweekend StuttgartAn alle Stuttgarter die diesen Artikel lesen: geht zum Startupweekend Stuttgart!!!!

Vom 24. – 26.09.2010 findet das Startupweekend in Stuttgart (meiner Heimatstadt) statt. Veranstaltungsort ist Coworking0711, das sich direkt gegenüber vom Hauptbahnhof im Gründerzentrum H7 (besser bekannt als Rocker33) in der zweiten Etage befindet.

Wer den Ablauf eines Startupweekends nicht kennt:

Freitag Abend: jeder der möchte kann seine Idee den Teilnehmern vorstellen und es wird über die besten Ideen abgestimmt. Es werden Teams gebildet und ein erstes “kennen lernen” findet statt.

Samstag und Sonntag: es wird an der Idee gearbeitet!

Sonntag Abend: Die Idee wird einer Jury präsentiert (gepitcht)!

Hier findet Ihr unseren Erfahrungsbericht zum Startupweekend in Kopenhagen.

Auf stuttgart.startupweekend.org erfahrt ihr genaueres zum Ablauf, Organisatoren, Veranstaltungsort, etc. Dort werden auch Fragen, die euch evtl. in den Sinn kommen, beantwortet! Alternativ könnt Ihr natürlich auch allgemeine Fragen als Kommentar hier hinterlassen, die wir euch (falls wir können) gerne beantworten.

Ein Beispiel für ein Startup, das während des Startupweekends in Kopenhagen entstand ist Memolane, über das wir gerade erst berichtet haben! Memolane.com konnte sich bereits 5 Monate nachdem es das Startupweekend in Kopenhagen gewann $2 Mio Seed Kapital von Investoren sichern.

Memolane.com – 2 Mio. Seed Finanzierung

Memolane - Together we make historyEines der Unternehmen, das während des Startupweekend 2010 in Kopenhagen entstand (wir haben berichtet), hat diese Woche die erste Finanzierungsrunde bekannt gegeben (Techcrunch). Memolane, das Startup rund um Gründer Eric Lagier, konnte sich $2 Millionen von den Venture Capital Unternehmen August Capital und Atomico in einer ersten Seed Finanzierungsrunde sichern.

Howard Hartenbaum (Partner bei August Capital), der die Finanzierungsrunde von Memolane anführt, war einer der ersten Investoren von Skype. Atomico ist das Venture Capital Unternehmen von zwei der Skype Gründer, Niklas Zennström und Janus Friis.

Nachdem die Idee bereits die Jury des Startupweekends im April überzeugen konnte, kündigte Eric Lagier seinen Job und widmete sich voll und ganz der Unternehmensgründung, und das mit ersten Erfolgen wie man nun sieht.

memolane logo

Memolane ist das „digitale Gedächtnis“ der Zukunft und man kann gespannt sein, was sich hinter dieser Aussage verbirgt. Alle Interessierten können sich bereits vorab auf memolane.com anmelden, um beim Start der Plattform direkt dabei zu sein.

Und für die unter Euch, die auf der Suche nach einem spannenden Job sind: Memolane sucht nach einem talentierten Front-End Entwickler!!

Hier gehts zur Stellenausschreibung http://cl.ly/fe338363890ebf81e0a2

Hier noch ein Video zur Entstehungsgeschichte von Memolane:

Eric Lagier – the memolane story from @bootcampdk on Vimeo.

Startupbootcamp – Von der Idee zum Unternehmen in 3 Monaten

startupbootcamp

Startupbootcamp ist ein 3 Monatiges Programm in Kopenhagen zur Gründung eines Unternehmens. Das Programm richtet sich an Teams mit innovativen Ideen und der Motivation diese in einem 3 Monatigen “Bootcamp” so weit wie möglich umzusetzten. Bewerben können sich Entrepreneure aus ganz Europa noch bis zum 30. Juni unter www.startupbootcamp.dk. Aus den Bewerbungen werden 10 Ideen ausgewählt und zum 3 monatigen  Startupbootcamp nach Kopenhagen eingeladen. Die ausgewählten Teams erhalten pro Mitglied 25.000 DKK (knapp 3400€), um den Lebensunterhalt während der Zeit zu finanzieren, und einen Büroplatz im Inkubator. Der Prozess während des “Bootcamps” wird von ehrfahrenen Mentoren begleitet. Die Teams wählen dabei ein Mentoren Team (von über 50 Mentoren), das sie während der Zeit in Kopenhagen unterstützt. Startupbootcamp bekommt als Gegenleistung zwischen 5 und 10 % des Unternehmens, das während des “Bootcamps” entsteht.

Am Ende des 3 monatigen Programms steht dann der Investor Day, an dem die Teams die einmalige Chance haben ihr Unternehmen vor über 100 Investoren zu präsentieren. Die zwei erfolgreichsten Teams gehen dann auf die US Investoren Tour von Techstars und können ihre Idee vor weiteren zahlreichen Investoren in den USA präsentieren. Die Idee zum Startupbootcamp kommt ursprünglich aus den USA, wo Projekte wie TechStars und Y combinator seit einiger Zeit das Konzept sehr erfolgreich umsetzten (Wen das Konzept näher interessiert: hier ein Podcast mit Paul Graham, Partner bei Ycombinator). Startupbootcamp ist seit diesem Monat der erste europäische Partner von TechStars und profitiert so von einem globalen Netzwerk an Investoren und Gründern.

Startupbootcamp wurde unter Anderem von Alex Farcet ins leben gerufen, einem Unternehmer, der die dänische Startup Szene sehr gut kennt.  Wir hatten die Chance Alex und einige der Mentoren des Startupbootcamps beim Startupweekend in Kopenhagen persönlich kennenzulernen und waren sofort von ihrer Leidenschaft und Erfahrung überzeugt. Wir können jedem empfehlen, sich beim startupbootcamp zu bewerben. Durch den Prozess und das Netzwerk das solche Projekte anbieten kann man viel lernen und kommt schnell zum Ziel.  Auf Förderland.de findet Ihr ein Interview mit Alex Farcet  zum Konzept von Startupbootcamp und auf berufebilder.de ein Interview mit Christopher Plantener (Gründer von Zielgut,) der selbst Mentor bei Startupbootcamp ist.

Hier noch ein Interview mit TechStars Gründer David Cohen

Copenhagen Startup Weekend

Letztes Wochende waren drei von uns in Kopenhagen, um das Kopenhagen Startup Weekend zu besuchen. Wer das Konzept eines Startup Weekends noch nicht kennt: Man trifft sich Freitags und pitcht Ideen, dann wird über die besten zehn Ideen abgestimmt und zu diesen werden dann Gruppen geformt. Jeder sucht sich die Idee aus, die ihn/sie am meisten überzeugt hat bzw. interessiert. Das Wochenende hat das Ziel die Ideen dann möglichst weit, also bspw. in Form eines Prototyps oder einer ausgereiften Produkt Präsentation umzusetzten. Sonntags werden dann die Ideen vor einer Jury präsentiert, die über die überzeugenste Präsentation entscheidet.

Das Wochenende war eine super Erfahrung. Wir konnten mit Menschen aus verschiedensten Nationen an Ideen arbeiten und Wissen miteinander austauschen.  Die Atmosphere unter den Teilnehmern war einzigartig. Jeder trug seinen Teil bei, um das Wochenende erfolgreich zu gestalten. Des Weiteren unterstützten Mentoren den Prozess und halfen uns wichtige Fragen von Beginn an zu klären. Wir können jedem Empfehlen: Macht beim nächsten Startup Weekend in eurer Nähe mit!!!

Das Startup Weekend in Kopenhagen wurde unter Anderem von Clint Nelsen (von startupweekend.org) und Alex Farcet (von startupbootkamp.dk) organisiert. Wir von secondflush.de möchten die Gelegenheit nutzen, um uns bei allen Beteiligten für ein einzigartiges Wochenende zu bedanken und hoffen, dass das Netzwerk welches dabei entstand weiterhin bestehen bleibt.

THANK YOU ALL FOR AN AMAZING WEEKEND!!!

Wir für unseren Teil werden versuchen, ein Startup Weekend in Hamburg auf die Beine zu stellen. Wer hieran Interesse hat (insbesondere Sponsoren, Mentoren und  alle anderen Menschen die Teilnehmen möchten), bitte meldet euch bei uns per email!

Hier ein Video zum Startup Weekend in Kopenhagen:

Copenhagen Startup Weekend in 3 words from @bootcampdk on Vimeo.

Und hier einige Ergebnisse die dabei entstanden:

Über secondflush

secondflush.de logo secondflush berichtet über aktuelle Themen aus dem eBusiness Bereich. Unsere Mission ist es der täglichen Informationsflut Herr zu werden und über die interessantesten Entwicklungen im Netz zu berichten. Hierbei sind unsere Interessensgebiete eCommerce, Innovation, Entrepreneurship sowie Neuigkeiten zu Unternehmen und StartUps im Medienbereich.

Facebook